Edeltraud-Bernacisko-Stiftung

Bei der "Edeltraud-Bernacisko-Stiftung" handelt es sich um eine gemeinnützige kommunale Stiftung, die im Jahr 2002 eingerichtet wurde.

Die am 18.09.2001 verstorbene Frau Edeltraud Antonia Bernacisko hat unter anderem die Gemeinde Groß Grönau als Erbin eingesetzt und ihr Mittel zukommen lassen. Im Testament vom 25.02.1999 heißt es wie folgt:

 

"Nachdem die Ansprüche der vorgenannten Erben voll befriedigt wurden, ist das noch vorhandene Vermögen so zu verwenden, dass sowohl die Allgemeinheit als auch die Natur einen Nutzen hat. Vielleicht ist es daher zweckmäßig, das Geld der Gemeinde Groß Grönau anzubieten, damit sie damit Renaturierungsmaßnahmen finanzieren kann (was mir am liebsten wäre) bzw. dass sie das Dorf (natürliche Umgebung) zum Nutzen und zu Erholung seiner Bewohner verschönert bzw. verbessern kann.

Da ich den Eindruck habe, dass der Groß Grönauer Gemeinderat realistisch denkt, halte ich es für zweckmäßig, dass unter Leitung des Bürgermeisters, Herrn Weißkichel, entsprechende Pläne erarbeitet und ausgeführt werden."

Die Gemeinde Groß Grönau ist der Auffassung, dass dem Willen der Verstorbenen am besten durch die Einrichtung einer kommunalen Stiftung entsprochen wird.

 

Stiftungsvorstand, Stiftungsrat

Stiftungsvorstand:

Herr Bürgermeister Eckhard Graf

Am Torfmoor 2, 23627 Groß Grönau

Tel.: 04509/8744-01
Fax: 04509/8744-24

 

Geschäftsstelle:

Amt Lauenburgische Seen
Frau Liebicher
Am Torfmoor 2
23627 Groß Grönau
Tel.: 04509/8744-11
Fax: 04509/8744-24

 

 

Stiftungsrat:

Von der CDU:

  • Andreas Bewersdorf
  • Asmus Doehring
  • Ulrich Klees
  • Stefan Heier

Von der FDP:

  • Hartmut Angenendt (Stiftungsratsvorsitzender)

Von der SPD:

  • Kirsten Brock
  • Ralf Johannesson (stv. Stiftungsratsvorsitzender)
  • Piet Jonas Voß
  • Michael Willert

Stiftungssatzung

Klicken Sie hier, um die Satzung zu lesen.